English Français
 




Das Dorf Le Pont de Montvert | Robert-Louis stevenson | Jean Carrière   Seite unten   
 
Das Dorf Le Pont de Montvert

Unser Dorf Le Pont de Monvert liegt im Treffpunkt dreier Täler, dreier Flüsse. Hier verläuft auch die Wasserscheide zwischen Atlantik und Mittelmeer. Und das Zusammentreffen zweier unterschiedlicher Klimaszonen ergibt eine besonders reizvolle Mischung - hier treffen mediterrane Farbenpracht und Helligkeit auf nordische Hochnebel auf den Gipfelkämmen. Und geologisch treffen hier Schiefergfestein, Granit und Kalksandstein aufeinander ... 

Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen
 
 

Dieser Ort voller Charme hat zu allen Zeiten Menschen angezogen und fasziniert, ihre Sinne geschärft, ihre Kreativität stimuliert - wovon durch vielfältige geistige Schöpfungen, Romane, Filme, Bilder und traditionelle Architektur Zeugnis abgelegt wird; wovon wir Ihnen einen kleinen Vorgeschmack geben.

Sie stoßen bei uns auf eine reichhaltige Tradition - wovon diverse Associationen Zeugnis ablegen. Derzeit wird unser Dorf im tiefen Winter von circa 80 Menschen bewohnt - strahlt aber weit über die Grenzen Frankreichs hinaus.  

Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen
 
Robert-Louis stevenson

1878 flüchtet Robert Louis Stevenson aus Liebeskummer und entscheidet sich, die Cevennen zu erkundschaften - er, der Schotte, erhofft hier seine große innere Leere, wie sie sich im folgenden in einigen seiner Romane niederschlagen wird, zu überwinden.

In seinem "Tagebuch einer Reise durch die Cevennen" stellt seine Ankunft in Pont-de-Montvert einen wichtiger Moment auf seiner Entdeckungsreise durch diese an Eindrücken überreiche, authentische Welt dar. Eine Welt wie er sie später auch in Ozeanien antreffen wird.  

 
Jean Carrière

Jean Carrière, ausgezeichnet mit dem Prix Goncourt, war ein großer Freund von Le Pont de Monvert - weil dieses Gebirgsdorf für ihn, den Katholiken, die die Cevennen kennzeichnende Gläubigkeit und Spiritualität verkörperte.

Sein Roman entfaltet sich an den Berghängen, im Hameau Finiels, ganz in der Nähe von Le Pont de Montvert. 

Der sehr realitätsnahe Roman, eine Satire gleichermaßen kritisch wohlwollend als auch ätzend distanziert beschreibt die typische kleine Welt der Cevennen. Ein gutes Buch um mit diesem Landstrich erste und doch intime Bekanntschaft zu machen.

Klicken Sie, um den Zoom zu öffnen
Das Dorf Le Pont de Montvert | Robert-Louis stevenson | Jean Carrière    Seite oben